Mittwoch, 31. Dezember 2014

Gutes neues Jahr

An dieser Stelle wünsche ich allen Lesern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Dieses Jahr gab es einige Misserfolge, aber auch richtig tolle Sachen.

Möge es weiterhin aufwärts gehen (ich meine nicht die Preise)

Feiert schön und nicht die Hände wegsprengen!

Dienstag, 30. Dezember 2014

Zauberei oder Rostumwandler?

Weiter geht die wilde Fahrt.

Der ursprüngliche Plan war, das vordere Schutzblech von außen ordentlich blank machen, und da der Originallack innen doch noch tadellos aussah, einfach nur anschleifen.

DENKSTE!!!

Nachdem nun beim "anschleifen" die eine oder andere Stelle nun doch  bis zum Blech durchgeschliffen wurde, kam die  sauerei erst zum vorschein.

Die gesammte Fläche war unterrostet. N E I  N ! ! !

Naja, Jetzt bin ich soweit, nu mach ich auch weiter.
Das Schutzblech MUSS richtig gemacht werden,
weil wenn alles zusammengebaut ist, nicht mehr so einfach das Schutzblech abbekommt.
Dazu muss die ganze Seilzugkatastrophe, Elektrik und des gesammte Lenkrohr raus. Nic gibts.

Also Rost weggeschliffen. ging natürlich nicht überall, weil er sich schon Poren ins Material gearbeitet hat.

Das "Giftregal" hat aber auch dafür eine Lösung: Brunox!

Großzügig eingepinselt, und wärend einer Zigarettenpause zugeschaut wie das Metall seine Farbe von Fast Silber auf Lila und nach und nach richtung Schwarz verändert hat.
Chemische Reaktion Abgeschlossen.





Das sollte nun so halten.

Beim durchtrocknen hab ich dem Ding natürlich nicht Händchen gehalten und daneben gestanden, Nein.
Etwas Fleiß muss sein. also die geschweißten Stellen in der Karosserie glatt gemacht, dass da keine Sollgammelstellen entsteht.

Samstag, 27. Dezember 2014

Ein Ring um alle zu erleuchten

Eine Kleinigkeit am Rande,
Am Rande der Lampe...
Auch über kleine Erfolge sollte Mann sich freuen.
In diesem Fall der Lampenring von der v50

Die V50 oder eine Lebensaufgabe... 

Die V50 oder eine Lebensaufgabe...



Wie ja all die mich kennen wissen,
versuche ich mir eine Vespa v50 Special wieder her zu richten.

angefangen hat der ganze Spass mit einer Ausgangsbasis, die zwar Arbeit verkündet aber nicht, was mich da alles erwarten soll.




Die ersten Zerlegungnen standen an, weil der Lack, wenn man das so nennen darf, mindestens 8 schichtig aufgetragen wurde.


so langsam zeigt sich die Warheit. Alles Käse.
nun ja. Herrausforderung angenommen!

Nach dem alle Anbauteile ab waren, zeigt sich das wahre Übel.
durch jahrelanger "Optimierung" die zusatzblinker und ein anderes rücklicht beinhaltet, sieht der Ramen jetzt aus wie ein Käse.





habe das auch recht anständig wieder hinbekommen, aber vergessen davon ein Bild zu machen. 



Der Anfang des Wahnsinns

An dieser Stelle möchte ich euch einen einblick in mein kreatives schaffen ermöglichen.

Die Themen reichen von Elektrobasteleien, Moped und Roller schraubereien und allerlei was mir so in den Sinn kommt.

seid gespannt.

dieser Blog wird unregelmäßig geführt, je nach dem was so anfällt.