Donnerstag, 23. Juli 2015

Da bekommt die Vespa einen Ständer. ..

War mal wieder Zeit,  mich in meinem Messikabinett blicken zu lassen.
Die Spinnen hatten mich wohl nicht besonders vermisst.
Seis drum.

Einen kleinen Überblick verschafft, und festgestellt, der Platz wo eigentlich mein Werktisch steht sieht, äääm, naja, aus wie der rest der Bude. Neee so geht nix weiter.
Also war die erste Stunde schonmal weg mit Tisch ausgraben.
Nicht dass da jetzt sauber wäre, es ist nur etwas Platz für neuen Kram.

Beim "aufräumen"  ist mir der Hauptständer in die Hände gefallen.
Ach, verbauste den noch fix.
Also die Halteklammern gesucht und sauber gemacht.
Jetzt ist es doof, wenn das Rohr das Bodenblech kaputt schubbert...
Eine lösung lag unterm Tisch!


Einen Streifen raus geschnitten und passend gebohrt.
Diese dann zwischen rohr und Rahmen mit festgeschraubt.  Toll! Und da die dinger aus Aluminium sind, rosten die auch nicht gleich weg.


Da jetzt das gröbste untenrum fertig ist, darf die orange Diva auch zum ersten mal runter von den Holzböcken.
Aber nur, um auf einer kleinen Bühne platz zu nehmen.
Ist einfach bequemer den Motor nicht n halben Meter einhändig hochhalten zu müssen.
Fix noch den hinteren Stoßdämpfer hin geschraubt und richtung Motor gelinst.
Och ich hab ja noch Zeit,
Kann ich ja den Motor auch noch reinhängen.

Tja, schaaade.
Wer auf die heutige Katastrophe gewartet hat, darf sich bitte JETZT freuen!

Die lange Schraube, die den Motor im Rahmen festhält war ziemlich verrostet.
Den Drahtigel geschwungen und ganz laut, nicht jugenfreie wörter durch den Raum geschickt.
Jetzt ist dieser blöde Bolzen doch wirklich im äußeren drittel zur hälfte eingerissen.
So kann ich das nicht verbauen. Also ab in den Müll.
Ein weiteres Teil auf der niemals endenden Fehlteileliste.

Schluss für heute!

Ach ja, ein Bild noch, 
Vespa im Parterre...

Donnerstag, 9. Juli 2015

Die Elektrodampfe

So, nun kann ich es schreiben, ich bin von normalen Zigaretten weg!

Ich habe für mich das "Dampfen" entdeckt und erfolgreich umgestellt.

Habe jetzt seid über einen Monat keine Zigarette mehr geraucht und hab es auch nicht vor.

Anfangs dachte ich das dass ein harter Umstieg wird, war es aber nicht.
Dank der Liquids die es in zig tausend Geschmacksrichtungen gibt und die mich nach wie vor mit meinem Suchtmittel (Nikotin) versorgen, klappt das ganz gut.

Angefangen habe ich mit einem gehoberen Starterset.

Akkuträger L Rider mini Lambo mit dem Kanger T3D Tank.

Der Tank Hatte sich aber als suboptimal erwiesen, da ich zeitig von "Fertigliquids" weg war und habe selber Gemischt.
Leider haben manche Aromen eine gewisse Agressivität gegen den Kunststoff vom Tank, wodurch er trüb und rissig wurde.

Der Kanger EMOW war dann die Lösung. Der hat Pyrexglas und ist damit resistent gegen die Aromen. Toll!!!
Meiner Frau ging es ähnlich, also 2X das ganze.



Damit war ich jetzt über einen Monat unterwegs und Dampfe ihn immernoch.
nur Die 14500er Akkus gingen mir immer auf de Keks. Machen zwar das was sie sollen, aber nicht besonders lange.
Soll heissen, die Kapazität ist eher bescheiden, was für mich als Haupt und Vieldampfer in einen immerwährenden Akkutausch endet.
Nix, da mus was anderes her.

Im Internet gibt es ja irrsinnig viel "Hardware" zu dem Thema, nur was taugt und was ist Müll. Für wen ist was am besten geeignet?

Intensives Lesen, Informieren und auswerten.

Klar war, größerer Akku muss sein, Leistung darf auch vorhanden sein, Preislich sowieso nix mit über 100€.

Im Endeffekt bin ich bei 2 Geräten hängengeblieben.

Der Klassiker schlecht hin, Die Vamo,
und der Cloupor Mini.

Der Cloupor ist eine "box" also rechteckig, und mir persönlich optisch zu Kantig.
Und die Vamo. Ein runder Akkuträger, der mir doch sehr gefällt, auch wenn er von manch einem "grobschlächtig" betitelt wird. Ich mag das!

Also auf nach der suche nach "Vamo".
Puuuh, da gibts ja auch noch einige versionen. Von der V1 bis zur V7, Diverse Kopien (seltsam dass die Chinukken sich jetzt schon gegenseitig kopieren) bis hin zu anders lautenden Modellen.
Zuerst hatte ich mit einer Vamo V5 geliebäugelt.
Nachdem es davon aber auch noch verschiedene versionen gibt, mit 1 zeiligen lcd Display bis zu Oled, von gefederten Pluspol bis zu gummilagerung. Alles mist.

Irgendwann hab ich in der Bucht ein angebot für eine Vamo V6 entdeckt,
Geschraubter Pluspol (lässt sich verstellen und ist mechanisch stabil) 2 Akkus, eine Ladeschale und dem Aerotank V2 von Kangertech.
Dass auch noch zu Bezahlbaren knapp 70€.

Entscheidung gefallen!
Kaufen geklickt, direkt bezahlt, gefreut...

Von wegen. das ding liegt jetzt seid 2. Juli Bei denen rum, und wird nicht abgeholt. DANKE POSTSTREIK... grumpf. Heute ist der 9. Juli und ist immernoch nicht da. Schade.

Immerhin hat mich gerade die Meldung erreicht, dass dei Sendung doch endlich mal im Postshop angekommen ist. Mal sehen wie lange ich noch warten muss...



----------------------------------------------------------------> NACHTRAG


Heute (10.Juli 15) kam endlich meine Lieferung.
Der erste Eindruck: Heftig!!!

Habe dann ganz schnell gemerkt dass mir die falsche Vamo geliefert wurde, was aber nicht schlimm ist.
Bestellt hatte ich die Vamo V6, bekommen habe ich die "neue" V7.
der unterschied ist dass die V6 20 Watt kann, und die V7 40Watt.
Sie hat auch nicht den geschraubten Pluspol, sondern die gefederte Variante.
Alles gut!
40 Watt werde ich wohl nie brauchen, aber das mit dem Pluspol ist schon sehr nett. Nix einstellen, einfach draufschrauben und los.

Dazu gab es den Aerotank 2, welcher auch einen adapterring auf Ego-gewinde dabei hat, den ich nicht wirklich brauchen werde. Aber nett dass das dabei ist.
Auch das Volumen des Tankes ist enorm.
Ich habe jetzt nicht genau nachgeschaut wieviel da wirklich rein geht, aber ich habe meinen Emow Tank frisch gefüllt einfach umgeschüttet, und das ergab im Aerotank doch eher nur eine Pfütze. Wahnsinn!
Dabei war auch eine Edelstahlhülse, gegen die man den Glastank tauschen kann.
Das möchte ich aber nicht, da ich sonst den Liquidstand nicht sehe.
Aber für härteren einsatz ist er bestimmt nicht schlecht.

Auch die Vamo kam mit 2 verschiedenen Ringen.
Der erste, der auch schon aufgeschraubt war, erlaubt dass der Tank bündig abschließt, der 2. hatt oben eine plane Fläche, und erlaubt es den Tank zu kontern.

Ich habe Variante 2 gewählt. allein wegen der Stabilität.

Schaut selbst:

Lieferung





Größenvergleich neben Feuerzeug und neben L Rider mini Lambo mit Emow-Tank


 Ist schon ein ordentlicher Brocken....