Sonntag, 11. September 2016

Die Ape Auf dem Italotreffen in Weismain 2016

Ein sehr gelungener Tag!

Früh um 9:30 Uhr ging es von Coburg los.

Der Max mit seiner Freundin auf der Cosa, und ich mit meiner Ape.

Die Route führte und von Coburg über Sonnefeld, Weidahusen, Burgkunstadt nach Weismain.
Allein die Fahrt dort hin war schon ein landschaflicher Genuss.

In Weismain selbst war der gesamte Marktplatz so voll, man kam fast nicht mehr durch.
Doch ein Plätzchen findet sich immer.


Nach einer Stärkung und einem Getränk, ersteinmal umher laufen und guggen, plaudern staunen und lachen.

ein paar Bilder habe ich auch gemacht, aber das meiste habe ich einfach nur genossen.











Es gab genau noch eine Ape, die der Besitzer sehr gut umgebaut hat zum Kipper...


Die ganz kleinen, wenn nicht sogar die kleinste habe ich zwischen dem ganzen Trubel doch noch entdeckt:

zwischenzeitlich hat sich Max und seine Freundin verabschiedet, wegen Verwandschaftsbesuch oder so.
auch eine Yamaha hat sich da hin verirrt, ob das jetzt schön ist oder nicht, liegt glaube ich im Auge des Betrachters.



Auch ein "Wanderer" hat sich dort hin gesellt. sehr hübsches Automobil!

Ich bin dann mit Franz und der Vespatruppe noch nach Ebensfeld in den Biergarten gefahren, ein wenig plaudern und diskutieren.

und nun, endlich zuhause! ich stelle fest, ich muss die Ape dringend dämmen. 
Da drinn ist ein Krawall, das glaubt mann nicht.

dann Freunde, bis zur nächsten Aktion.
Bleibt neugierig!

Ach, ja die grobe Route die mein Schmierphon geloggt hat...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen